Plagiomnium

Familie: Mniaceae Ordnung: Bryales

Innerhalb der Familie sind die Pflanzen dieser Gattung durch einen niederliegenden oder aufrechten, aber überhängenden Wuchs gekennzeichnet. Lediglich die fertilen Pflanzen sind aufrecht, oben schopfig beblättert und manchmal rosettenförmig verzweigt.

Die Blätter sind groß, mit einem Saum aus verlängerten Zellen. Der Blattrand ist gesägt.

Plagiomnium undulatum (Hedw.) T.Kop.

Innerhalb der Gattung ist diese Art sofort an ihren lang zungenförmigen, oft bis zu 1cm langen, deutlich quergewellten Blättern zu erkennen.

Es handelt sich um eine ausgesprochen häufige Art Eurasiens. Sie wächst an allen feuchten Standorten wie an Bachrändern oder an Rändern von Waldwegen. Sie wächst meist aufrecht bis überhängend und kann bis zu 10cm hoch werden. Allein durch ihre Größe und ihre frisch hellgrüne Farbe ist sie recht auffällig.

steriles Plagiomnium undulatum fertiles Plagiomnium undulatum

Auf dem ersten Bild ist eine sterile Pflanze zu sehen. Rechts im Hintergrund liegt als Größenvergleich ein 2-Pfennig-Stück. Gut zu erkennen sind die langen, großen Blätter und der überhängende Wuchs. Auf dem nächsten Bild sieht man eine fertile Pflanze -ca. 5cm hoch-. Hier ist die oben schopfige Verästelung zu sehen.

Blattrand von Plagiomnium undulatum

Blattrand von Plagiomnium undulatum unter dem Mikroskop. Genauso sehen auch die Blattränder aller anderen Arten der Gattung aus. Gut zu erkennen ist das für die Familie typische locker sechseckige Blattzellnetz, und der Saum aus langen, schmalen Zellen.

by Michael Becker, 11/2000. Letzte Änderung: 11/2000.