Hylocomium

Familie: Hylocomiaceae, Ordnung: Hypnales

Innerhalb der Familie zeichnet sich diese Gattung durch zugespitzte Blätter aus, die den Stengel dachziegelartig umhüllen. Insgesamt besteht die Gattung aus ca. 10 Arten. Vier davon kommen in Deutschland vor.

Die Jahrestriebe der Pflanzen dieser Gattung wachsen stockwerkartig übereinander. Allerdings ist dies bei den meisten Arten nicht besonders deutlich ausgeprägt.

Die Stengel sind dicht mit Paraphyllien besetzt.

Hylocomium splendens (Hewd.) BSG

Hylocomium splendens

Hylocomium splendens. Aus der Mitte des alten Triebs entspringt eine neuer.

Dies ist ein recht häufiges und verbreitetes Moose in Wäldern, an Waldrändern und in Heiden. Oft tritt es in Massenbeständen auf.

Bei dieser Art ist der etagenförmige Wuchs besonders deutlich ausgeprägt, weshalb es manchmal auch "Etagenmoos" genannt wird. Auf dem Bild sieht man, wie ein neuer Trieb in der Mitte eines alten entspringt und nach oben auswächst.

Die einzelnen "Etagen" sind relativ regelmäßig zwei- bis dreifach gefiedert und ca. 3-5cm lang. Insgesamt kann die Pflanze eine Länge von 15cm erreichen. Sie ist gelb- bis olivgrün und glänzend.

Die längsfaltigen Blätter sind enden plötzlich in einer schmalen Spitze. Es gibt eine kurze und doppelte Rippe. Der Blattrand ist fein gesägt.

by Michael Becker, 11/2000. Letzte Änderung: 11/2000.