Calypogeia muelleriana

Calypogeia muelleriana auf einer lehmigen Böschung neben einem Bach im Wald unter der Tomburg bei Rheinbach.

Calypogeia muelleriana (Schiffn.) K.Müll.

Familie: Calypogeiaceae Ordnung: Jungermanniales

Die Gattung Calypogeia trägt im wesentlichen die Merkmale der Familie, die ja auch fast nur aus dieser Gattung besteht. In Europa ist sie mit knapp 10 Arten vertreten. Die Unterscheidung der Arten erfolgt im wesentlich durch Merkmale in der Form der Blätter und der Blattzellen.

Calypogeia muelleriana hat stumpf ovale, höchstens andeutungsweise zugespitzte oder zweilappige Flankenblätter. Die Unterblätter sind auf ca. 1/3 ihrer Länge in zwei Lappen geteilt. Die Zellecken sind nicht wie bei einigen anderen Arten der Gattung dreieckig verdickt. (Wie man es auf dem Bild von Nardia scalaris schön erkennen kann.) Die Blattzellen enthalten 3-8 Ölkörper.

Die Pflanzen dieser Art wachsen meist an eher feuchten, lehmigen Stellen auf Erde, manchmal aber auf Humus oder morschem Holz. Es handelt sich um eine eher unauffällige, aber im Flachland nicht seltene Art. Sie kommt auf der ganzen Nordhalbkugel in den tieferen Lagen vor. Ihr Verbreitungsgebiet reicht bis weit in den Norden.

by Michael Becker, 8/2000. Letzte Änderung: 3/2001.