Homepage     Färöer(Titelseite)     Inselbeschreibungen(Index)

Sandoy

Sandoy, die nördlicheste der Südinseln, hat eine Fläche von 112km2 und eine Einwohnerschaft von ca. 1500 Menschen. Es gibt sechs Ortschaften auf Sandoy. Die beiden wichtigsten darunter sind Skopun und Sandur.

Skopun wird von der Fähre aus Gamlarætt (bei Kirkjubøur auf Streymoy) angelaufen. (Man beachte, daß im Gegensatz zu dem, was in [gors] steht, keine Fähre von Torshavn direkt fährt, zumindest nicht, als ich da war.) Diese ist 30min unterwegs, sofern sie nicht auch Hestur anläuft. Skopun wurde 1833 gegründet und ist damit die jüngste Siedlung auf der Insel. Sie hat heute gut 500 Einwohner.

Die größte Siedlung mit ca. 550 Einwohnern ist Sandur. Dort gibt es ein kleines Museum und eine relativ alte (1839) Kirche. An derselben Stelle haben seit 999 fünf andere Kirchen gestanden. Von Sandur fährt das Boot nach Skuvoy. In Sandur gibt es eine Übernachtungsmöglichkeit.

An der Ostküste von Sandoy gibt es noch die drei kleineren Orte: Skalavik, Husavik und Dalur. Auch in Husavik gibt es ein kleines Heimatmuseum. An der Westküste befindet sich das winzige Soltuvik.


Homepage     Färöer(Titelseite)     Inselbeschreibungen(Index) by Michael Becker, 4/1998. Letzte Änderung: 1/1999.